Show Less
Restricted access

Die Evangelische Predigerschule in Basel

Die treibenden Kräfte und die Entwicklung der Schule

Series:

Christoph Ramstein

Die vorliegende Studie fügt sich thematisch in den grösseren Komplex des sogenannten «Frommen Basel» ein. Seit langem ist anerkannt, dass Basel vom späten 18. Jahrhundert an bis zur Schwelle des 20. Jahrhunderts stark durch Pietismus und Erweckungsbewegung geprägt wurde. Die Evangelische Predigerschule, die von 1876 bis 1915 bestand, war durch ihre Leitfiguren in ein internationales Netzwerk erwecklicher Einzelpersonen und Gruppierungen eingebunden. Sowohl die lokale Verankerung als auch die internationalen Verflechtungen im Umfeld der Schule werden durch die Verarbeitung von Primärquellen erhellt. Die Untersuchung bietet ein konturiertes Bild der Predigerschule, ihrer Träger, Lehrer, Schülerschaft, Leitideen und ihrem geistigen Klima. Dadurch soll die Erforschung von weiteren theologischen Ausbildungsstätten angeregt werden.
Aus dem Inhalt: Demographische, gesellschaftliche und kirchliche Entwicklungslinien der Stadt Basel im 19. Jahrhundert – Theologische Ausbildungsstätten in Basel – Komiteemitglieder, Lehrkräfte und finanzielle Mittel der Evangelischen Predigerschule – Die Entwicklung der Predigerschule in sieben Phasen – Zur kirchlichen Positionierung und gesellschaftlichen Verankerung der Predigerschule.