Show Less
Restricted access

Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000 - «Zeitenwende – Die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert»

Band 5- Mediävistik und Kulturwissenschaften- Betreut von H. Wenzel und A. Ebenbauer- Mediävistik und Neue Philologie- Betreut von P. Strohschneider, I. Bennewitz und W. Röcke

Series:

Peter Wiesinger

Der 5. Band der Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000 vereinigt die beiden mediävistischen Sektionen. Über die Literatur hinaus führt die Sektion «Mediävistik und Kulturwissenschaft», indem sie Wort, Bild, Musik und Aufführung in Zusammenhang bringt und damit die medienhistorischen Zugriffe zu einer Medienanthropologie zu verbinden sucht. Demgegenüber behandelt die Sektion «Mediävistik und Neue Philologie» die ‘Offenheit’ und Varianz der mittelalterlichen Texte in ihrer Überlieferung gegenüber den starren bisherigen Editionsprinzipien und somit die Grundsatzfragen von Autorschaft und Textualität unter dem Aspekt von Materialität und Kommunikation im Mittelalter. So ergänzen sich die Betrachtungsweisen der beiden Sektionen gegenseitig im Streben nach einem neuen, medienorientierten Verständnis des Mittelalters.
Aus dem Inhalt: Text-Bildbeziehung – Visualisierung von Literatur – Erzählkultur – Performanz und Textualität – Fiktionalität und Medialität – Text, Kontext und Intertext – Überlieferung und Edition.