Show Less
Restricted access

Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000 - «Zeitenwende – Die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert»

Band 11- Übersetzung und Literaturwissenschaft- Betreut von P. Øhrgaard, R.-H. Kim und Y. Lucuţa- Aktuelle und allgemeine Fragen der germanistischen Wissenschaftsgeschichte- Betreut von Ch. König und A. Gardt

Series:

Peter Wiesinger

Der 11. Band der Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000 vereinigt zwei Sektionen. In der Sektion «Übersetzung und Literaturwissenschaft» geht es um die konkreten Probleme des Übersetzens von Literatur aus dem Deutschen und ins Deutsche und damit um Aneignung und Vermittlung des Fremden in und aus näher oder ferner stehenden Sprachen und das zum Teil ganz andere Kulturverständnis ihrer Träger. Die Sektion «Aktuelle und allgemeine Fragen der germanistischen Wissenschaftsgeschichte» stellt die Fragen nach der wechselnden theoretischen und ideologischen Positionierung der Germanistik in ihrer rund 200jährigen Geschichte. Obwohl stets von einzelnen Persönlichkeiten getragen, bilden sich Gruppen und Richtungen und konkurrieren unterschiedliche Anschauungen und Methoden. Sie werden für ausgewählte Abschnitte der in- und ausländischen Entwicklungsgeschichte der germanistischen Sprach- und Literaturwissenschaft einer Klärung zugeführt.
Aus dem Inhalt: Übersetzung vs. Übertragung – Übersetzungen im Vergleich – Konzeptuelles Übersetzen – Übersetzen von Lyrik – Vermittlung der künstlerisch-ästhetischen Werte – Übersetzung und Kulturverständnis – Übersetzung als Medium der Fremderfahrung – Übersetzung als interkulturelle Interpretation – Institutionalisierungsprozeß der Germanistik nach 1848 – Germanistik in der NS-Zeit – Institutioneller Wandel im 19. Jh. – Sprachwissenschaftskonzepte der Romantik – Sprachwissenschaft und Sprachkritik – Die Germanistik im 20. Jh. in Italien, England, Schweden, Japan und China.