Show Less
Restricted access

Psychodynamisches Störungsbild und erzählter Konflikt

Narrative Analyse als diagnostische Urteilsbildung

Series:

Brigitte Boothe and Agnes Von Wyl

Ein Gott gab mir zu sagen, was ich leide, lautet ein geflügeltes Wort, das Goethe geprägt hat. Ein Unbewusstes lässt mich darstellen, was ich leide, ergänzt ein Psychoanalytiker, von den Dichtern auf die Menschen des Alltags blickend. Erzählend zeige ich, worunter ich leide – unter diesem Motto stehen die Untersuchungen dieses Bandes. Psychotherapiepatienten mit unterschiedlichen Störungsbildern erzählen auf unterschiedliche Weise. Dies betrifft nicht nur formale Punkte des Erzählens, sondern auch – für Psychoanalytiker besonders interessant – das psychische Anliegen, das sich jeweils auf individuelle Weise darstellt. Drei exemplarische Fallanalysen behandeln Erzählungen eines schizophrenen Patienten, eines Patienten mit narzisstischer Persönlichkeitsorganisation und eines Patienten mit zwanghafter Persönlichkeitsstörung. Zwei weitere Untersuchungen dieses Bandes befassen sich mit männlichen bzw. weiblichen Patienten und Patientinnen, die eine anorektische oder bulimische Essstörung aufweisen.