Show Less
Restricted access

Die parlamentarische Sprache in der Ratsberichterstattung

Voten, Protokolle, Presseberichte: Ein Vergleich zwischen dem Zürcher Kantonsrat und dem Landtag von Baden-Württemberg

Series:

Michael Baumann

Parlamentssitzungen werden für den Ratsgebrauch protokolliert und finden Eingang in den redaktionellen Teil von Zeitungen. Die erstellten Protokolle und abgefassten Ratsberichte in der Presse entsprechen jedoch nicht immer den Aussagen der Politiker. In der vorliegenden Studie vergleicht der Autor Sitzungen des Zürcher Kantonsrats und des Landtags von Baden-Württemberg und zeigt auf, wie und warum Voten beim Verschriftlichungsprozess verändert werden. Dabei werden verschiedene Arten inhaltlicher, syntaktischer und stilistischer Eingriffe behandelt sowie die Rolle und Macht der Presse in der Auswahl und Gewichtung der Voten dargestellt.
Aus dem Inhalt: Die unterschiedlichen Gesetzmässigkeiten der mündlichen und schriftlichen Kommunikation in der Politik – Der Verschriftlichungsprozess vom Votum zum Protokoll – Die Verarbeitung zu Ratsberichten in Zeitungen – Vergleich des Zürcher Kantonsrats mit dem Landtag von Baden-Württemberg – Sprachliche und inhaltliche Eingriffe – Auswahl und Gewichtung von Voten – Die Rolle der Presse.