Show Less
Restricted access

Frauen im frühen Christentum

Unter Mitarbeit von Livia Neureiter

Series:

Anne Jensen

Frauen im frühen Christentum – was wissen wir über sie? Nur wenige von Frauen verfasste Quellen sind erhalten. Aber aus den von Männern geschriebenen Texten lässt sich in einer erstaunlich bunten Vielfalt weibliche Lebensrealität erhellen. Der vorliegende Band ist ein Lesebuch mit griechischen und lateinischen Texten sowie deutscher Übersetzung, in dem Frauen – Apostolinnen, Prophetinnen, Lehrerinnen, Ehefrauen und Mütter – als Subjekte ihrer Geschichte und der Geschichte des frühen Christentums im Vordergrund stehen. Einige wenige Texte stammen von Frauen selbst, einige sind anonym überliefert, einige sind von Männern verfasst, die bestimmte Frauen bewundert haben. Daneben stehen auch misogyne Texte. Die theoretischen Äußerungen einiger Kirchenväter, wie etwa die Behauptung, dass Frauen nur indirekt Abbild Gottes seien und die Forderung nach einer Geschlechterhierarchie stehen in seltsamem Gegensatz zu der in narrativen Texten bezeugten Freiheit und öffentlichen Aktivität von Frauen. Außerdem werden Theorien von Männern über Frauen untersucht, mit deren Hilfe oft, aber nicht immer, emanzipatorische Impulse eingeschränkt werden sollten. Anhand einiger exemplarischer Gestalten wird schließlich die Vielfalt weiblicher Lebensentwürfe aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Lebensentwürfe von Frauen – Theorien über Frauen – Exemplarische Gestalten – Neutestamentliche Texte – Register.