Show Less
Restricted access

«Stratonica» und «Demetrius» : Zwei Barockromane Italienisch und Deutsch

Eine vergleichende Untersuchung der Assarino-Übersetzung von Veit Daniel von Colewaldt (1652), Johann Wilhelm von Stubenberg (1653) und Johanna Laurentia von Adlershelm (1663)

Series:

Stina Schwarzenbach

Luca Assarino, La Stratonica und Il Demetrio: ein Autor, zwei Romane, drei Übersetzungen. Das ist der Ausgangspunkt dieser literarhistorischen Untersuchung, die nach Bedeutung und Art der Übersetzung von Romanen des 17. Jahrhunderts fragt. In ihrem Zentrum steht die Begegnung mit den Texten und ihrem Hintergrund. Die Studie setzt mit einer gattungstheoretischen und poetologischen Betrachtung des Romans im Italien und im Deutschland des 17. Jahrhunderts ein und fragt nach den Komponenten einer interkulturellen Vermittlung ebenso wie nach den sprachlichen und kulturellen Voraussetzungen der Übersetzer. Mit Luca Assarino wurde ein Romanautor gewählt, der die Gattung in Italien stark prägte und dessen Werke einen weitreichenden Erfolg erlebten. Ihm gegenüber stehen die Verfasser der drei deutschen Übersetzungen: Johann Wilhelm von Stubenberg, Johanna Laurentia von Adlershelm und Veit Daniel von Colewaldt. Ein exemplarischer Vergleich der Werke zeigt die Vorgehensweise der deutschen Übersetzer auf, die sich alle an das Prinzip der wörtlichen Übertragung halten und dennoch ein je eigenes Werk schaffen.
Aus dem Inhalt: Luca Assarino – Johann Wilhelm von Stubenberg – Johanna Laurentia von Adlershelm – Veit Daniel von Colewaldt – Kulturaustausch Italien-Deutschland im 17. Jahrhundert – Bedeutung der Übersetzungstätigkeit im 17. Jahrhundert für Sprachentwicklung und die deutsche Literatur – Der Roman als Importprodukt.