Show Less
Restricted access

Bild und Einheitswirklichkeit im Surrealismus

Eluard und Breton

Series:

Malte Hozzel

Die Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit der Metapher in der Lyrik P. Eluards. Theoretische Schriften A. Bretons u.a. werden dazu mit Blick auf die Überwindung der Subjekt-Objekt-Spaltung als Schwerpunkt des surrealistischen Ansatzes zitiert. Darüberhinaus wird versucht, komparativ, unter Einbeziehung erweiternder Aspekte wie z.B. der Psychologie C.G. Jungs und anderer Erkenntnisse aus der Wissenschaft von Menschen zu einer positiven Deutung des surrealistischen Konzepts als geprägt von der ursprünglichen Suche nach Bewusstseinsganzheit zu kommen.