Show Less
Restricted access

Jugend und Gewalt

Ergebnisse einer Befragung von Schülerinnen und Schülern im Kanton Zug

Martin Willi and Rainer Hornung

Im Zentrum der Arbeit steht die Frage nach Art und Häufigkeit ausgeübter Gewalt und Opfererfahrung bei Jugendlichen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Identifizierung von Einflussfaktoren auf Gewalt und Gewaltbereitschaft Jugendlicher (z. B. Persönlichkeitsmerkmale, familiärer und schulischer Hintergrund, Peergroup und Freizeitverhalten). Empirische Basis der Studie ist eine im Kanton Zug durchgeführte Befragung von Schülerinnen und Schülern. Im ersten Teil werden aktive Gewalt- und Opfererfahrungen von Jugendlichen beschrieben unter Berücksichtigung soziodemographischer Einflussfaktoren. Im zweiten Teil werden die Ergebnisse zu den Einflussfaktoren auf Gewalt präsentiert. Das Aufzeigen von Ansatzpunkten für präventive und korrektive Massnahmen ist Inhalt des letzten Teils.
Aus dem Inhalt: Gewalt- und Opfererfahrung Jugendlicher – Geschlechtsspezifische Aspekte von Gewalt – Gewalt im schulischen und ausserschulischen Umfeld – Der Einfluss der Persönlichkeit: Selbstkonzept, Empathie, Kohärenzsinn, Ärgerbewältigungsstrategien – Familiärer und schulischer Hintergrund von Jugendgewalt – Gewalt, Peergroup und Freizeit – Prävention von Jugendgewalt.