Show Less
Restricted access

Das Insiderproblem im Schnittpunkt von Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht in materiell- und kollisionsrechtlicher Sicht

Series:

Johann Hinrich Jenckel

Die Aktie verliert gegenüber festverzinslichen Wertpapieren zunehmend an Boden. Um den ohnehin niedrigen Eigenkapitalanteil in deutschen Aktiengesellschaften nicht noch weiter sinken zu lassen, gilt es, die Attraktivität der Aktie zu erhöhen. Wichtig ist es vor allem, das Vertrauen der Masse der Kleinanleger zu gewinnen. Diesem Ziel dient der Versuch, die Ausnutzung von Insider-Information an der Börse zu unterbinden. Die vorliegende Arbeit untersucht, inwieweit das deutsche Recht das Insiderproblem bisher erfasst, und wie es angesichts der Regelungen in den USA, England und Frankreich fortentwickelt werden könnte.