Show Less
Restricted access

Arbeitsnachfrage, Güterangebot und Lagerhaltung im Ungleichgewicht

Eine stochastische Modifikation der dualen Entscheidungshypothese

Series:

Hans Jaeckel

Die beschäftigungstheoretische Diskussion wird in jüngster Zeit zunehmend von Ungleichgewichtsüberlegungen beherrscht, die auf einer Verallgemeinerung der dualen Entscheidungshypothese beruhen. Wenig beachtet wird indessen, dass dieses Konzept auf der mikroökonomischen Ebene nicht unproblematisch ist. Plausiblere und theoretisch befriedigendere Verhaltensfunktionen ergeben sich aus einer stochastisch modifizierten dualen Entscheidungshypothese, die durch Einbeziehung von Marktungewissheit und Lagerhaltungsüberlegungen die strenge Dualität der üblichen Ungleichgewichtsmodelle überwindet.
Aus dem Inhalt: Angebots-Nachfrage-Konzepte im Ungleichgewicht - Ein Modell einer Unternehmung mit stochastischer Rationierung und Lagerhaltung - Die stochastisch modifizierte duale Entscheidungshypothese im makroökonomischen Kontext.