Show Less
Restricted access

Kognitive Selbstregulationsprozesse im Leistungsverhalten depressiver Patienten

Eine kontrollierte klinische Untersuchung

Series:

Günter Liersch

In der Psychotherapie Depressiver finden kognitive Theorien seit einiger Zeit besondere Aufmerksamkeit. Die vorliegende Monographie stellt am Problemfeld der mit dem Leistungsverhalten verbundenen Einstellungen Depressiver den Stand der Theoriebildung und der empirischen Forschung umfassend dar. Sie untersucht dann an psychiatrischen Patienten differentielle Merkmale dieses Leistungsverhaltens und der damit verbundenen Selbstbewertungs- und Kausalattribuierungsprozesse und modifiziert die Annahmen kognitiver Theorie- und Therapieansätze der Depression.
Aus dem Inhalt: U.a. Kognitive Theorien depressiven Verhaltens im Ueberblick - Kognitive Besonderheiten in der Wahrnehmung und Beurteilung der eigenen Leistung bei Depressiven: Bisherige Untersuchungen - Eigene empirische Untersuchung - Diskussion.