Show Less
Restricted access

Nacio Scottorum- Schottischer Regionalismus im Spätmittelalter

Schottischer Regionalismus im Spätmittelalter

Series:

Andreas Kalckhoff

Schottlands aktuelle Autonomieforderungen weisen auf seine 1000 jäh- rige Geschichte als politisches Gemeinwesen. Mit dem Unabhängigkeits- krieg 1296-1357 begann der Abwehrkampf gegen den englischen Annexionismus, der 1746 vorläufig verloren ging. Die Studie untersucht: Welche politischen, ökonomischen und kulturellen Bedingungen machten den nationalen Widerstand im 13./14. Jahrhundert erfolgreich? Welche sozialen und regionalen Gruppen trugen ihn? Inwieweit sind nationale Unabhängigkeit und sozialer Wandel verbunden? Die Erfahrung, dass herkömmliche Begriffe wie Volk und Nation zur Beschreibung der schottischen Identität im Mittelalter untauglich sind, führt zu einer Terminologie, die auch auf den modernen Regionalismus anwendbar ist.