Show Less
Restricted access

Agentenkomponenten

Ein komponenten-orientierter Ansatz zur (grafischen) Entwicklung von Multi-Agenten-Systemen

Philipp Meier

Softwareagenten und Softwarekomponenten sind zurzeit vieldiskutierte Schlagwörter in der Softwareentwicklung. In Forschung und Industrie werden beide Paradigmen allerdings zumeist isoliert untersucht und eingesetzt, obwohl beide Technologien einige Zusammenhänge, Ähnlichkeiten und Verknüpfungspunkte aufweisen. Sowohl bei Komponenten als auch bei Agenten handelt es sich um selbstständige, anpassungsfähige und abgegrenzte Softwarestücke, wobei der Fokus von Agenten vor allem auf den Eigenschaften Autonomie und Interaktion liegt, während bei Komponenten die Eigenschaften Wiederverwendung und Parametrisierung. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung einer Verbindung zwischen Agenten und Komponenten. Der hier entwickelte Ansatz untersucht die Zusammenhänge beider Technologien, zeigt die Synergieeffekte einer solchen Verbindung auf, formalisiert Agenten als Komponenten und zeigt Beispielanwendungen konstruiert nach diesem Ansatz.