Show Less
Restricted access

Dienstleistungsbetrieb Schule

Konsequenzen für das pädagogische Management

Volker Dörfler

Schulen als Dienstleistungsunternehmen zu betrachten, ist die logische Konsequenz aus dem stattfindenden Wandel hin zur Dienstleistungsgesellschaft. Dies hat weitreichende Auswirkungen sowohl auf die Tätigkeitsbereiche als auch auf die Anforderungen an das Berufsbild des Pädagogischen Managers. Darüber hinaus bilden die für das Pädagogische Management relevanten Strukturen noch immer obrigkeitsstaatliches Denken ab. Bisherige Schul- und Bildungsplanreformen haben dieser Tatsache kaum Rechnung getragen und blieben dementsprechend wenig erfolgreich. Dieses Buch nennt und beschreibt die Tätigkeitsbereiche Pädagogischen Managements umfassend und zeigt deren Interdependenzen in einer bislang kaum erreichten Tiefe auf. Die geläufigen Tätigkeitsfelder werden um Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising ergänzt. Eine auf diesem Gebiet bisher einzigartige empirische Untersuchung bekräftigt die der Arbeit zugrunde liegenden Thesen und belegt den Wandel des Berufsbildes des Pädagogischen Managers. Darüber hinaus legt diese Arbeit gravierende Mängel des Schulsystems offen: Erhebliche Unschärfen beim Umgang mit aus der Wirtschaft entlehnten Begriffen gehen mit unprofessionellem Handeln auf allen administrativen Ebenen einher.