Show Less
Restricted access

Zwischen Kemalismus und Islamisierung

Das Verhältnis von Religion und Staat in der Türkei

Thomas Brackmann

Das Verhältnis von Religion und Staat ist nach dem Tode Atatürks mehr und mehr in ein Spannungsfeld geraten. Dreimal putschte das Militär offen, denn es sah die Staatlichkeit in Gefahr. Dreimal gab es seine Macht wieder ab. Der Islam gewann in den letzten 50 Jahren trotzdem an Einfluss: Die Islamisierung der Türkei ist in vollem Gange. Gegenwärtiger Höhepunkt ist die Ministerpräsidentschaft eines Anhängers der islamistischen Partei AKP.

Thomas Brackmann zeichnet die Geschichte der Türkei vom Mittelalter bis zur Gegenwart nach. Er begründet dadurch die Ursachen für das gespannte Verhältnis zwischen Islam und Staatlichkeit von heute. Am Beispiel der Rolle der Frau in der Türkei wird zudem die fortschreitende Islamisierung dargestellt.

Die Studie geht auf die Frage ein, ob die Türkei in den nächsten Jahren in die Europäische Union aufgenommen werden sollte oder nicht.