Show Less
Restricted access

Die Bedeutung der Erinnerungen an Eigenschaftsattribuierungen für die Persönlichkeitsforschung und die psychologische Diagnostik

Series:

Klaudius Siegfried

Erinnerungen an Eigenschaften, die einer Person von einem Kommunikationspartner («Attributor») im Laufe ihres Lebens zugeschrieben worden sind (sogen. «Attribuierungserinnerungen»), werden auf unterschiedlichen methodischen Wegen erhoben und systematisch auf ihre Eigenart, insbesondere ihre Struktur bzw. Dimensionalität hin untersucht. Dies geschieht zum einen global für alle Attribuierungserinne- rungen, des weiteren jedoch auch getrennt für einzelne Lebensabschnitte, denen die Erinnerungen zugeordnet werden. Im Zentrum der Arbeit stehen Zusammenhänge zwischen Attribuierungserinnerungen und den Selbstkonzepten sowie anderen Persönlichkeitsmerkmalen der sich erinnernden Person.