Show Less
Restricted access

Die Umsetzung der EU-Mediationsrichtlinie 2008/52/EG in Italien

Mit der Mediation aus der Krise?

Series:

Maria von Gyldenfeldt

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Implementierung der EU-Mediationsrichtlinie 2008/52/EG in Italien. Die Frage «Mit der Mediation aus der Krise?» zieht sich dabei wie ein roter Faden durch den gesamten Prozess. Ob es Italien dennoch gelungen ist, die Vorgaben der Richtlinie umzusetzen oder mit Hilfe der Mediation nur ein effizientes Entlastungswerkzeug zur Sanierung des maroden Justizsystems geschaffen hat, ist Gegenstand dieses Werkes. Die «mediazione obbligatoria» ist dabei nur eine der Neuerungen, die die Frage nach der Vereinbarkeit mit der Freiwilligkeit des Mediationsverfahrens aufwirft.

Dem Leser wird erstmalig ein umfassender Einblick in die Umsetzung der EU-Mediationsrichtlinie 2008/52/EG in Italien gewährt, der nicht zuletzt für einen Vergleich zwischen dem deutschen und dem italienischen Mediationsgesetz unerlässlich ist.

Einführung zur EU-Mediationsrichtlinie 2008/52/EG – Entwicklung der Mediation in Italien – Umsetzung der Mediationsrichtlinie in Italien – Mediationsgesetz im deutsch-italienischen Vergleich – Italienische Rechtskultur – Mediation, Recht und Justiz in einem ausgewogenen Miteinander