Show Less
Restricted access

Tatsache und Prinzip

Philosophie und Psychologie

Series:

Alfred Petzelt and Jörg Ruhloff

Alfred Petzelts nachgelassene Untersuchung über das Verhältnis von Philosophie und Psychologie gilt der Herausarbeitung der Eigenstruktur des Psychischen. Problemgeschichtlich setzt sie bei der Kantischen Scheidung des «transzendentalen» vom «empirischen» Ich an, verfolgt erkenntniskritisch die zwischen «rationalen» und «empirischen» Ansätzen schwankenden Konstitutionsversuche der Psychologie im 19. und 20. Jahrhundert und gipfelt in einer Theorie des sich zeitigenden Ich, das weder als empirisches noch als transzendentales angemessen bestimmt werden kann. «Tatsache und Prinzip» liefert zugleich den Interpretationsschlüssel für Petzelts pädagogische Systematik.
Aus dem Inhalt: Vom «Element» zum Problem der psychischen Vereinzelung - Gegenstandswissen und Prozess des Erkennens - Psychologie und Empirie - Das «Ich denke» - Gegenstandszeit und Zeitnorm des Ich - Psychologie und Philosophie: Eine einzige Fragestellung - Neue Wege der Psychologie.