Show Less
Restricted access

Die Stellung des Lehrerverbandes Niedersachsen (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) in der niedersächsischen Schulpolitik 1946-1954

Series:

Erwin Ratzke

Die vorliegende Untersuchung will einen Beitrag zur Sozialgeschichte der Lehrerschaft und ihrer Berufsorganisationen leisten. Ihr Erkenntnisinteresse richtet sich auf die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Analysiert wird die Schulpolitik der niedersächsischen GEW in ihrer Gründungsperiode in der Nachkriegszeit. Nach einer Analyse der Entstehung und Entwicklung der GEW wird untersucht, in welcher Form sie sich für die Reform des Schulwesens und der Schulverwaltung einsetzte und welche Stellung sie in den damaligen Auseinandersetzungen über Konfessions- bzw. Gemeinschaftsschulen bezog. Ausserdem wird analysiert, wie sich die Zusammenarbeit zwischen GEW und DGB entwickelte.
Aus dem Inhalt: Entstehung und Entwicklung des Lehrerverbandes Niedersachsen - Beziehungen zum DGB - Einstellung zur Reform des Schulwesens und der Schulverwaltung - Stellung in den Auseinandersetzungen über Konfessions- und Gemeinschaftsschulen in Niedersachsen.