Show Less
Restricted access

Hitlers pädagogische Maximen

«Mein Kampf» und die Destruktion der Erziehung im Nationalsozialismus

Series:

Hubert Steinhaus

Aus dem Inhalt: Probleme der pädagogisch-historischen Erfassung des Nationalsozialismus - Eugenik als pädagogische Mission des Staates - Die Entgrenzung des Erziehungsbegriffs - Der Vorrang der «körperlichen Ertüchtigung» - Die Fiktion der «Masse» und die Erziehung als Propaganda - Elitebildung als Führerauslese - Die Destruktion der Bildungsidee - Der Männlichkeitswahn und der Abbau der Frauenbildung - Geist als Waffe und die «Zerstörung der Vernunft» - Die Verachtung der «bürgerlichen Bildungsidee» in Ernst Jüngers «Der Arbeiter».