Show Less
Restricted access

Die Anwendung von Arbeitsrecht auf Organmitglieder

Series:

Jens Heyll

Die arbeitsrechtliche Behandlung von Mitgliedern der Vertretungsorgane juristischer Pesonen ist problematisch, da neben ihren Anstellungsvertrag die gesellschaftsrechtliche Bestellung tritt und Organpersonen in sehr unterschiedlichem Umfang schutzbedürftig sind. Diese Studie versucht, auf der Grundlage der in Literatur und Rechtsprchung unterbreiteten Lösungen Kriterien für die Anwendbarkeit von Arbeitsrecht auf Organpersonen zu finden. Im 1. Teil wird der Arbeitnehmerstatus von Organmitgliedern verneint. Der 2. Teil stellt dennoch unmittelbar geltende Schutzbestimmungen dar. Im 3. Teil geht es um die begrenzt mögliche analoge Anwendbarkeit von Arbeitsrecht. Der 4. Teil befaßt sich mit dem Anstellungsverhältnis der Organpersonen nach dem Widerruf ihrer Bestellung, der Möglichkeit einer Doppelstellung als Arbeitnehmer und Organmitglied sowie der Beförderung von Arbeitnehmern zu Organmitgliedern und ihrer Drittanstellung.
Aus dem Inhalt: Arbeitnehmerstatus von Organpersonen - Unmittelbar für Organpersonen geltende Schutzbestimmungen - Analoge Anwendbarkeit von Arbeitsrecht auf Organpersonen - Arbeitsrechtliche Behandlung einer Organperson nach dem Widerruf ihrer Bestellung, bei der Beförderung eines Arbeitnehmers zur Organperson und bei Drittanstellung - Doppelstellung als Arbeitnehmer und Organperson.