Show Less
Restricted access

Das didaktische Potential von Kriminalliteratur für den Französischunterricht

Sandra Lang

Kriminalliteratur verfügt in Frankreich über eine hohe Popularität und kulturelle Relevanz. Doch inwiefern eignet sie sich im Französischunterricht in besonderem Maße zur Förderung wichtiger Prozesse des Lesens fremdsprachlicher Texte? Durch eine Verknüpfung literaturwissenschaftlicher und literaturdidaktischer Ansätze werden gattungstypische Merkmale wie das Rätseln oder das moralische Bewerten bestimmt, die den Leser von Kriminalliteratur zu einer intensiven Text-Leser-Interaktion herausfordern. Für die Unterrichtspraxis erfolgt eine Bereitstellung von Aufgaben und Unterrichtsverfahren zur Intensivierung dieser Leseaktivitäten, die jeweils mithilfe ausgewählter Beispiele aus dem breiten Spektrum der Kriminalliteratur für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene verdeutlicht werden.

Table of contents