Show Less
Restricted access

Der Freie Bund zur Einbürgerung der bildenden Kunst in Mannheim

Kommunale Kunstpolitik einer Industriestadt am Beispiel der «Mannheimer Bewegung»

Series:

Jenns Eric Howoldt

Der Freie Bund zielt auf die Einbeziehung breiter Bevölkerungsschichten in die Mannheimer Kunstpflege vor und nach dem ersten Weltkrieg ab. Das Modell der Mannheimer Kunsterziehungsbewegung wird durch Fritz Wichert, den ersten Leiter der Mannheimer Kunsthalle 1909-1923, geprägt. Der freie Bund ist ein frühes Beispiel konsequenter Vermittlungstätigkeit und Ausstellungsdidaktik im Kunstmuseum. Die Arbeit analysiert die geistesgeschichtlichen Grundlagen des Freien Bundes und beschreibt seine überregionale Ausstrahlungskraft.
Aus dem Inhalt: U.a. Entwicklung der kommunalen Kulturpolitik seit 1907 - Die Kunsthalle als Mittelpunkt der Mannheimer Kunstpflege - Wicherts Beziehungen zu Wölfflin und Nietzsche - Freier Bund und sozialdemokratische Kulturpolitik - Bild- und Textanhang.