Show Less
Restricted access

Geselligkeitsformen und Erzählstruktur

Die Darstellung von Geselligkeit und Naturbegegnung bei Gottfried Keller und Theodor Fontane

Series:

Brigitte Hauschild

Die Beziehung zwischen realen und poetischen Strukturen als Kriterium für realistische Darstellung soll am Beispiel geselliger Situationen bei Tisch und in der Natur in Kellers und Fontanes Prosa bestimmt werden. Strukturen sind dabei als historisch geformte und sich verändernde Erkenntnisobjekte verstanden. - Charakteristische Unterschiede der Schreibweise, aber auch Gemeinsamkeiten der poetologischen Konzeption beider Autoren verweisen auf die Bedeutung von «Verklärung» und «Kritik» als strukturformenden Merkmalen realistischer Kunst.
Aus dem Inhalt: Geselligkeit und Naturbegegnung in Realität und Fiktion - Geselligkeit und Wege in die Natur in G. Kellers Prosa - Diner und Landpartie in den Romanen Fontanes - Realismus und Verklärung: Keller und Fontane im Vergleich.