Show Less
Restricted access

Spiegel im dunklen Wort

Analysen zur Prosa des frühen 20. Jahrhunderts

Series:

Winfried Freund and Hans Schumacher

Die als «Stiefkinder der Forschung» bekannten Gebiete der fantastischen Romanliteratur (Kubin, Meyrink, Scheerbart, Frey, Ewers, Seidel) und der expressionistischen Prosa (Heym, Goering, Broch, Fontana, Wolfenstein) werden in diesem Band zum ersten Mal ausführlich analysiert. Dabei zeigen sich übergreifende Bezüge zwischen Fantastik und Expressionismus. Der von den Autoren demonstrierte Methodenpluralismus sucht der Komplexität der behandelten Gegenstände gerecht zu werden. Als gemeinsames Merkmal vieler Werke stellt sich das Muster der (verfehlten) Initiation heraus.
Aus dem Inhalt: U.a. Interpretationen von Kubin: Die andere Seite - Scheerbart: Lesabéndio - Meyrink: Der Golem - Ewers: Alraune - Frey: Solneman der Unsichtbare - Goering: Jung Schuk - Heym: Novellen - Fontana: Erweckung.