Show Less
Restricted access

Die westfälischen Fabrikengerichtsdeputationen- - Vorbilder, Werdegang und Scheitern -

- Vorbilder, Werdegang und Scheitern -

Series:

Die westfälischen Fabrikengerichtsdeputationen im preussischen Regierungsbezirk Arnsberg um das Jahr 1830 errichtet, sind eine bisher noch nicht näher untersuchte Sonderform arbeitsgerichtlicher Instanzen des frühen 19. Jahrhunderts. Ursprung und Werdegang dieser Behörden sind verknüpft mit den gewerbeverfassungsrechtlichen Veränderungen innerhalb der preussischen Monarchie im Vormärz, mit den Bestrebungen, den ausufernden Wirtschaftsliberalismus ordnungs- und sozialpolitischen Notwendigkeiten anzupassen. Die Arbeit befasst sich mit rechtlichen, terminologischen und organisatorischen Problemen bei der Errichtung der Deputationen und stellt sie in einen Gesamtzusammenhang mit der beginnenden Arbeitsgerichtsbarkeit im vorigen Jahrhundert.
Aus dem Inhalt: Die Verdrängung der Zunftverfassung durch die brandenburg-preussische Gewerbepolitik - Gewerbliche Gerichtsbarkeit des 18./19. Jahrhunderts in Berlin - Die märkische Gewerbeverfassung und gewerbliche Gerichtsbarkeit vor und nach der Einführung der Gewerbefreiheit - Einflüsse der französischen Arbeitsgerichtsbarkeit - Anhang: Rechtsquellensammlung.