Show Less
Restricted access

Vitruvs Basilika in Fanum – maßstabsgerecht entworfen und perspektivisch dargestellt?

Eine editionskritische Analyse

Dieter Büker

Vitruvs 2000 Jahre altes Traktat ist die einzige erhaltene Darstellung antiker Architektur. Seine ästhetischen Formulierungen sind jedoch nicht eindeutig. So konnte man in Übersetzungen immer wieder neuzeitliche Begriffe wie Zeichenbrett sowie verkleinerte maßstäbliche oder perspektivische Zeichnungen finden. Dies bedarf dringend einer kritischen Überprüfung, was die vorliegende Analyse leisten will. Sie zeigt, dass Vitruv weder Maßstäblichkeit noch Perspektive als Planungsmittel für Architektur kannte.

Table of contents