Show Less
Restricted access

Institutionalisierung von allgemeiner und beruflicher Bildung

Trennung oder Integration?

Series:

Veronika Fischer

Die Integration von allgemeiner und beruflicher Bildung blieb bis heute ein Modellversuch. Vielmehr zeichnet sich das Bildungswesen sowohl im allgemeinbildenden als auch berufsbildenden Bereich durch eine Typendifferenzierung aus, die auf Grundlage der schulischen Leistungsbewertung mit Allokations- und Selektionsfunktionen verbunden ist, um die Schüler gemäss der vertikalen und horizontalen Arbeitsteilung der Gesellschaft auf vorhandene Berufe zu verteilen. Diese Arbeit will die historischen Entstehungsgründe für die institutionelle Struktur des allgemeinen und beruflichen Bildungswesens aufzeigen und zugleich dessen Funktion für die gesellschaftliche Praxis verdeutlichen. Exemplarisch bezieht sie die Bildungstheorien von Campe, Humboldt, Kerschensteiner und Blankertz ein.
Aus dem Inhalt: Konstitutionsbedingungen institutionalisierter Allgemeinbildung - Formierung von Staat und Schule im 18. Jahrhundert - Reform und Restauration - Staatsschule im 19. Jahrhundert - Widerstreitende Tendenzen - Kontinuität der niederen Bildung - Einrichtung der Berufsschule.