Show Less
Restricted access

Das Theologieverständnis des Ägidius Romanus O.E.S.A. (1243/7-1316)

Series:

Peter Prassel

Ägidius Romanus (1243/7-1316), dessen Theologie noch nach dem Jahre 1500 Grundlage des Studiums der Augustinereremiten war, hat eine gewisse Bedeutung für die Klärung des geistigen Umfeldes der Reformation, besonders Martin Luthers. Die vorliegende Arbeit versucht (v.a. anhand des ägidianischen Prologs zum ersten Sentenzenbuch des Petrus Lombardus) darzustellen, welche Antworten Ägidius auf die zentralen Fragen an die Theologie gibt: z.B. Ist die Theologie überhaupt eine Wissenschaft? Ist sie spekulativ oder praktisch? Was ist ihr Subjekt?
Aus dem Inhalt: U.a Ist die Theologie eine Wissenschaft? - Das Subjekt der Theologie - Die Würde, Einheit und Notwendigkeit der Theologie - Ägidius Romanus und seine Auffassungen im Vergleich mit Thomas von Aquin, Heinrich von Gent, Bonaventura u.a.