Show Less
Restricted access

Die Darstellung irischer Geschichte im Erzählwerk Walter Mackens

Series:

Roswitha Drees

Der in seiner Heimat ausserordentlich populäre, von der akademischen Kritik jedoch kaum beachtete irische Autor Walter Macken (1915-1967) hat vor allem mit seiner historischen Romantrilogie Seek the Fair Land, The Silent People und The Scorching Wind das Selbstverständnis seiner Landsleute erheblich beeinflusst. Die vorliegende Arbeit konzentriert sich darauf, für diese Werke den Prozess der Fiktionalisierung historischer Vorgänge auf gehaltlicher und formaler Ebene in Wechselwirkung mit der auktorialen Intention sichtbar zu machen und die Ergebnisse der Untersuchung mit der Rezeption in Beziehung zu setzen.
Aus dem Inhalt: U.a. Die auktoriale Intention - Die Verwendung des Faktenmaterials in der historischen Trilogie - Die Untersuchung fiktiver Elemente und gestalterischer Aspekte in der Trilogie - Die Rezeption.