Show Less
Restricted access

Der Pfad. Narrative Perspektivierung aus textlinguistischer Sicht

Series:

Gudrun Schilk

Als Alternative zum Konzept "Stimme" für die Erzählinstanz eines narrativen Textes wird das Konzept "Pfad" vorgestellt. An Textbeispielen aus Erzählungen Vladimir Nabokovs und Viktor Pelevins wird gezeigt, daß Wechsel der Erzählperspektive pfadweisende Funktion haben. Den Schwerpunkt der Untersuchungen bildet die Analyse verschiedener Perspektive-Aspekte; dabei dient als Analyseinstrument ein Katalog stilistischer, grammatischer, ideologischer und thematischer Merkmale. Es wird die These vertreten, daß Veränderungen der Merkmaldistribution Perspektive-Wechsel anzeigen und somit pfadweisend im Sinne des Pfad-Konzeptes sind.
KAPITEL 1:  EINLEITUNG - KAPITEL 2:  PERSPEKTIVE-KONZEPTE - G. Genette; G. Prince; M. Bal - B. A. Uspenskij; S. S. Lanser - Wolf Schmid - KAPITEL 3:  DER ERZÄHLTEXT - Graphische Mittel - Kapitel und Absätze - Auslassungszeichen - Erzählerrede und Personenrede - Die Personenrede - Funktionen der äußeren Rede - Charakterisierung von Figuren - Kennzeichnung sozialer Beziehungen - Phorische Funktion - Charakterisierung einer Handlung - Erzählfunktion - Ausdruck der Ideologie des Erzählers - Wahrnehmung eines Rezipienten - Die innere Rede - Die Erzählerrede - Gestaltung in den Parametern der Perspektive - Sprachliche Perspektivierung  - Lexik  - Namen - Synonymie und Rekurrenz - Benennungen und Suffigierungen - Partikeln und Schaltwörter - Syntax - Die grammatische Person - Die 1. Pers. Pl. - Die 2. Pers. Sg. - Sprachfunktion - Referentielle Funktion - Ausdruck - Appell - Phatische Funktion - Metasprachliche Funktion - Poetische Funktion - Raum-zeitliche Perspektivierung - Der Standort des Beobachters - Die Zeit-Perspektive - Anachronien - Analepsen - Prolepsen - Tempowechsel - Perzeptive Perspektivierung - Ideologische Perspektivierung - Textinterferenz - Direkte personale Benennung - Indirekte Rede - Freie indirekte Rede - Erlebte Rede - Erlebte Wahrnehmung - Uneigentliches Erzählen - KAPITEL 4:  DER RAHMEN - Anfang und Ende - Erzähltextparcours - Pfadweisung - Zuverlässige Pfadweisung - Trügerische Pfadweisung - Pfad ins Ungewisse.