Show Less
Restricted access

Schild und Speer

Waffen und ihre Bezeichnungen im frühen Mittelalter

Series:

Dagmar Hüpper-Dröge

Schild und Speer als Einzelwaffen und als funktionales Waffenpaar gehören in einen Gegenstandsbereich, dem zur Erhellung des sozialen und materiellen Lebens im Mittelalter zentrale Bedeutung zukommt. Die Frage nach ihrer sprachlichen Erfassung - auf der methodischen Grundlage der 'Historisch-philologischen Bezeichnungsforschung' dient nicht nur einer wechselseitigen Erhellung von Wort- und Sachgeschichte; vielmehr vermitteln die Bezeichnungen das Verhältnis des Waffenträgers zu seiner Ausrüstung: Erkennbar werden sprecher- und hörergebundene Vorstellungen, die sich mit den Einzelwaffen verbinden und die ihrerseits einen Zugriff auf die historische Begrifflichkeit - manifest in den Quellenbegriffen scilt inti sper oder scutum et lancea - ermöglichen.
Aus dem Inhalt: Entwicklung und Aufgaben der 'Historisch-philo- logischen Bezeichnungsforschung' - Die Schriftquellen des Althochdeutschen - Sachgeschichtliche Entwicklung des Waffenpaares «Schild und Speer» bis zum Ausgang der Spätantike - Das Waffenpaar im Frühmittelalter - Philologische Untersuchungen der Waffenbezeichnungen im Althochdeutschen, Altenglischen, Altnordischen und Mittellateinischen - Die Paarformel Schild und Speer als historischer Begriff.