Show Less
Restricted access

Bohemicum Dresdense. Beiträge zur Didaktik, Sprachentwicklung und Übersetzung des Tschechischen

Series:

Edited By Holger Kuße

Der vorliegende Band präsentiert Beiträge aus den ersten drei der seit 2006 vom Tschechischen Zentrum (Dresden) und dem Institut für Slavistik der Technischen Universität Dresden veranstalteten Tagungen "Bohemicum Dresdense". Die Tagungen waren der Didaktik des Tschechischen als Fremdsprache (2006), der Sprachentwicklung des Tschechischen (2007) und der Übersetzung als Kulturtransfer (Deutsch-Tschechisch, Tschechisch-Deutsch) (2008) gewidmet. Aus dem Inhalt: Lída Holá: O hledání nových pojmů ve výuce češtiny jako cizího jazyka; Ludmila Waschak: Das Modell Tandem und interkulturelle Kommunikation im Tschechischunterricht; Friderike Komárek: Referen#ní rámec a jeho praktické uplatnění při výuce cizích jazyků; Bohdana Lommatzsch: Zu den kommunikativen Besonderheiten der Germanismen im Tschechischen; Annette Muschner: Zur Sprachentwicklung zwischen Wunsch und Wirklichkeit; Alena Aigner: Veränderungen in der tschechischen Wirtschaftssprache seit 1989; Stephan-Immanuel Teichgräber: Handelt es sich um eine Kultur? Zur semiotischen Bestimmung des Kulturbegriffs.
Methodik des Sprachunterrichts: Tschechisch als Fremdsprache - Lída Holá: O hledání nových pojm ve výuce >eštiny jako cizího jazyka  - Ludmila Waschak:  Das Modell Tandem und interkulturelle Kommunikation im Tschechischunterricht  - Friderike Komárek: Referen>ní rámec a jeho praktické uplatnní pi výuce cizích jazyk  - Zur Sprachentwicklung des Tschechischen - Bohdana Lommatzsch:  Zu den kommunikativen Besonderheiten der Germanismen im Tschechischen  - Annette Muschner Zur Sprachentwicklung zwischen Wunsch und Wirklichkeit  - Alena Aigner: Veränderungen in der tschechischen Wirtschaftssprache seit 1989  - Übersetzung als Kulturtransfer:  Deutsch-Tschechisch, Tschechisch-Deutsch - Stephan-Immanuel: Teichgräber Handelt es sich um eine Kultur? Zur semiotischen Bestimmung des Kulturbegriffs  - Claudia Woldt: Übersetzungsverweigerung als „Kulturschutz“ – Zum Umgang mit Germanismen in der tschechischen Sprachgeschichte  - Kv>toslava Horáková: Leoš Janá>ek und sein Übersetzer  - Holger Kuße Karl May auf Tschechisch  - Anne Hultsch: Übertragungen tschechischer Lyrik ins Deutsche im Vergleich oder: Wer ist der bessere Übersetzer?