Show Less
Restricted access

Trivialliteratur und Orient: Karl Mays vorderasiatische Reiseromane

Series:

Feruzan Gündogar

In der neueren Forschung wird der Orientbegriff als fiktives literarisches Sujet, als Signifikant, ohne reales Signifikat definiert. Die vorliegende Arbeit versucht, diese These anhand der orientalischen Reiseromane von Karl May zu exemplifizieren, andere teils äquivalente, teils kontrastive trivialliterarische Muster heranzuziehen und nach einer möglichen Verbindung zwischen literarischen und visuellen Konzeptionen dieses Entwurfs zu suchen.
Aus dem Inhalt: U.a. Thesen zur Trivialliteraturforschung - Thesen zur Karl-May-Forschung - Die Türken- und Türkeikonzeption - Die Islamkonzeption - Die Türkendarstellung in der deutschen Literatur bis zum 19. Jahrhundert - Exotismus - Kontrastive Analyse literarischer und visueller Pattern.