Show Less
Restricted access

Die Entwicklung der frühen nationalen Theorien im osteuropäischen Judentum des 19. Jahrhunderts

Eine Studie zur Theorie und geistesgeschichtlichen Entwicklung des national-jüdischen Gedankens in seinem Zusammenhang mit der Haskalah

Series:

Barbara Linner

Die Entwicklung der frühen national-jüdischen Theorien lässt sich in das Ostjudentum des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen. Die Haskalah und ihre literarisch-publizistische Praxis bot die Plattform und die Voraussetzung für eine solche Entwicklung. Anhand einschlägiger Publikationen und Persönlichkeiten werden die geistesgeschichtlichen Zusammenhänge zwischen national-jüdischen Theorien und der jüdischen Aufklärung aufgezeigt. Der Frage nach jüdischer Kontinuität wird über Tradition-Haskalah-jüdischen Nationalismus nachgegangen, und ihre Bedeutung für die Theorie des Zionismus dargelegt.
Aus dem Inhalt: U.a. Der Zionismus in der Ideologiedebatte - Haskalah, Romantik und nationale Strömungen - Die publizistische Praxis: Die national-jüdischen Theorien.