Show Less
Restricted access

Vertriebspraktiken im Automobilersatzsektor

Ihre Auswirkungen auf die Interessen der Verbraucher

Series:

Christian Joerges, Eugen Hiller, Knut Holzscheck and Hans-W. Micklitz

Die Kommission der Europäischen Gemeinschaften bereitet derzeit eine GruppenfreistellungsVO zu den Vetriebs- und Kundendienstvereinbarungen über Kraftfahrzeuge vor. Die Bestimmungen über Vertriebsbindungen für Ersatzteile gehören zu den umstrittensten Vorschriften des Entwurfs. Die im Auftrag der Kommission (GD XI) entstandene Studie beschreibt die Marktverhältnisse beim Ersatzteilvertrieb, analysiert die Entwicklung der europäischen Wettbewerbspolitik gegenüber selektiven Vertriebssystemen, die einschlägige Entscheidungspraxis in der Bundesrepublik, Frankreich, Grossbritannien, den USA und setzt sich dabei mit der wettbewerbs- und verbraucherpolitischen Grundlagendiskussion zu vertikalen Wettbewerbsbeschränkungen auseinander. Auf dieser Grundlage nimmt sie zu den Regelungen der geplanten Verordnung Stellung.
Aus dem Inhalt: U.a. Absatzsysteme für Kraftfahrzeugersatzteile - Die europäische Wettbewerbspolitik gegenüber selektiven Vertriebssystemen - Die Entwicklung in der Bundesrepublik, in Frankreich, Grossbritannien, den USA - Die GruppenfreistellungsVO der EG- The chapter on the «Commission Regulation on the application of Article 85 (3) of the Treaty to certain categories of motor vehicle distribution and servicing agreements» forms a part of the English summary.