Show Less
Restricted access

Empirische Untersuchung zu Leistungsmotivation und Schulinteressen bei Hauptschülern

Am exemplarischen Beispiel des Biologieunterrichts

Series:

Detlef Rolbitzki

Motivationsprobleme gehören zu den zentralsten des heutigen Unterrichts. Da Motivation u.a. besonders abhängig ist von dem vorhandenen Interesse, wird diesem Aspekt eine besondere Bedeutung beigemessen. Um eine gezieltere Aufklärung als bei pauschalen Fragestellungen zu erreichen, wurde sich in der vorliegenden Arbeit auf den Ort der zentralsten Motivationsprobleme - dem der Hauptschule - beschränkt. Die Untersuchung gibt Aufschluss, welchen Einfluss dabei die Variablen Alter und Geschlecht spielen, zeigt Ursachenfaktoren und ihre Lösungsmöglichkeiten auf.
Aus dem Inhalt: U.a Motivationsbegriff aus der Sicht der Schulpraxis - Lernmotivation-Interesse als motivationale Voraussetzung - Leistungsmotivation - Pädagogische Diagnostik - Empirische Testverfahren: Fach-Lern-Interessentest - Leistungsresultatstest - Geschlechtsspezifische bzw. Alterspezifische Unterschiede - Ausländer und Motivation-Lösungsvorschläge.