Show Less
Restricted access

Lyrik-Anthologien als Indikatoren des literarischen und gesell- schaftlichen Prozesses in der DDR (1949-1971)

Series:

Anneli Hartmann

Die Lyrik-Anthologien der DDR stellen aufgrund ihrer besonderen Produktionsbedingungen ein Genre dar, das sehr direkt von politischen und kulturpolitischen Vorgaben abhängig ist und unmittelbar auf diese reagiert. Sie geben somit als Dokumente ihrer Zeit Auskunft über das vorherrschende gesellschaftliche Bewusstsein und die je- weils wirksamen politischen und ideologischen Normen. Gleichzeitig spiegeln sie die Entwicklung der DDR-Lyrik wider und informieren über den literarischen Zeitgeschmack und den Standard der Literatur selber. Das Erkenntnisinteresse der Untersuchung ist ein historisches und kein systematisches. Die Lyrik-Anthologien des Zeitraums von 1949 bis 1971 werden im Kontext ihrer Rahmenbedingungen als Indika- toren des literarischen und gesellschaftlichen Prozesses in der DDR analysiert und eingeordnet.
Aus dem Inhalt: Die Anthologien innerhalb der «Literaturgesellschaft» DDR - Die Ablösung von den Anfängen (1949-1956) - Die «Übergangsphase» 1957 bis 1961 - Zwischen Konsolidierung und neuen Widersprüchen: Die sechziger Jahre - Die Lyrik-Anthologien der DDR als besondere Publikationsform.