Show Less
Restricted access

Arbeiterliteratur als Beitrag zur Gesellschaftsveränderung?

Romane aus dem «Werkkreis Literatur der Arbeitswelt»

Series:

Ute Grossmaas

An vier unterschiedlichen Beispielen aus der Produktion des «Werkkreises Literatur der Arbeitswelt» - «Elephteria», «Ich stehe meine Frau», «Muskelschrott», «Am Kanthaken» - verfolgt die Verfasserin die dort gegebene Darstellung der Arbeitswelt und arbeitet heraus, an welcher Stelle, wie und warum die ästhetische Qualität der Romane der politischen Ambition untergeordnet wird und wieweit sie dadurch verlorengeht.
Aus dem Inhalt: Die Programmatik des Werkkreises und ihre Illustration durch die Romane - Arbeitswelt als poetischer Stoff - Die Vereinnahmung des Lesers durch den Werkkreis.