Show Less
Restricted access

Der Wandel in den Bezeichnungen für gewerbliche Zusammenschlüsse des Mittelalters

Eine rechtssprachgeographische Analyse

Series:

Karin Obst

Die gewerblichen Vereinigungen des Mittelalters weisen im deutschsprachigen Raum nicht nur eine Vielzahl unterschiedlicher Bezeichnungen auf, sondern variieren auch in ihrer Konzeption wie Intention. Die aus einem umfangreichen Belegkorpus ermittelten Bezeichnungen werden nach Methoden der Rechtssprachgeographie ausgewertet. Durch die Transponierung von sprachlichem Material in das Medium Karte können dem Leser aufgrund der Mehrschichtigkeit in der optischen Gestaltung komplexe und verschiedenartige Zusammenhänge komprimiert vermittelt werden. Die Überprüfbarkeit ist dank einer umfassenden Kartenkommentierung wie Belegliste gewährleistet.
Aus dem Inhalt: U.a. Stellung der Rechtssprachgeographie innerhalb der Methoden der historischen Wortforschung - Problematik der kartographischen Erfassung von sprachlichem Potential - Sprachhistorische Perspektiven des Belegmaterials - Kommentierung der thematischen Karten.