Show Less
Restricted access

Scheinselbständigkeit bei Honorarärzten am Beispiel der Anästhesie

Series:

Verena Weiss-Bölz

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Problematik der Scheinselbständigkeit, in deren Fokus jüngst auch akademische Berufe, wie die der Ärzte, in den Fokus geraten sind. Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) geht insbesondere bei Honorarärzten regelmäßig von einer abhängigen Beschäftigung aus. Höchstrichterliche Rechtsprechung existiert derzeit (noch) nicht. Die Entscheidungen der Instanzgerichte divergieren, so dass aufgrund des Fachkräftemangels und dem Wunsch der Honorarärzte zur selbständigen Tätigkeit die Lage für Kliniken besonders prekär ist. Vor diesem Hintergrund arbeitet die Autorin den Unterschied der aktuell im Fokus stehenden Tätigkeiten zur früheren Diskussion sowie die für die Tätigkeit prägenden Abgrenzungsmerkmale heraus. Sie untersucht dabei die zahlreiche Einzelrechtsprechung, um zu einer dogmatisch korrekten Statusprüfung bei Ärzten, insbesondere bei Anästhesisten, zu gelangen.

Scheinselbständigkeit – Honorarärzte – Anästhesist – Keine einheitliche und höchstrichterliche Rechtsprechung –- Besonderheiten der Tätigkeit eines Honorararztes –– Wille der Parteien – Statusprüfung – Abhängige Beschäftigung – Abgrenzungskriterien – Medizinischer Bereich – Persönliche Abhängigkeit – Solo-Selbständige