Show Less
Restricted access

Kriminalitätsdarstellung in der Presse

Series:

Bettina Schwacke

Die Bevölkerung schätzt Ausmass, Art und Entwicklung der Kriminalität weitgehend falsch ein. Die Folgen sind diffuse Verbrechensängste und irrationale Einstellungen zur Kriminalpolitik. Ihre Kenntnisse über Verbrecher und Verbrechensbekämpfung beziehen die meisten Menschen vor allem aus den Massenmedien. Mit der vorliegenden kriminologischen Untersuchung wird der Realitätsgehalt der Presseinhalte über Kriminalität analysiert. Das Ergebnis: Die Presse vermittelt überwiegend ein realitätsfernes Bild von der Verbrechenswirklichkeit.
Aus dem Inhalt: U.a. Die Bedeutung von Kriminalitätswissen für die Entstehung von Verbrechen - Realitätsgehalt und Bedrohungscharakter von Kriminalitätsinhalten der Presse - Vorschläge für eine bessere Verbrechensberichterstattung.