Show Less
Restricted access

Wirtschaftsmitbestimmung im politischen Entscheidungsprozess

Eine Studie zur politischen Soziologie

Series:

Günther Schönbauer

Wirtschaftliche Mitbestimmung ist ein herausragendes Thema der Politik. Am Beispiel des Mitbestimmungsgesetzes des Jahres 1976 wird in theoretischer Einstellung gezeigt, wie sich Politiker dieses Themas annehmen. «In theoretischer Einstellung» heisst: In einem ersten Schritt wird ein theoretischer Bezugsrahmen vorgestellt, der in einem zweiten Schritt für den Entwurf einer Theorie politischen Handelns fruchtbar gemacht wird, mit deren Hilfe die empirischen Befunde über den Mitbestimmungsentscheidungsprozess erklärt werden, die in einem dritten Schritt zur Sprache gebracht werden.
Aus dem Inhalt: U.a. Der Theoriebezugsrahmen von Anthony Giddens - Bausteine zu einer Theorie politischen Handelns - Die politische Entscheidung über das Mitbestimmungsgesetz von 1976.