Show Less
Restricted access

Satzverarbeitung in der Erst- und Zweitsprache Deutsch

Gedächtnisleistung und kognitive Belastung

Series:

Almut Ketzer-Nöltge

Unterschiede bei der Verarbeitung von Sätzen in der Erst- und Zweitsprache stehen im Mittelpunkt dieses Bandes, der interdisziplinär zwischen der Psycholinguistik und dem Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache angesiedelt ist. Die Arbeit beinhaltet eine ausführliche grundlagentheoretische Darstellung zur kognitiven Verarbeitung von Sätzen in der Erst- und Zweitsprache einschließlich der aktuellen Forschungslage. Im quantitativ-empirischen Teil werden in sieben Experimenten mit deutschen Muttersprachler(inne)n und fortgeschrittenen Zweitsprachler(inne)n (Near Natives) die Prozesse der Satzverarbeitung untersucht. Dabei werden aktuelle experimentelle Verfahren eingesetzt, wie computergestützte Lesezeitstudien (Self-Paced-Reading) und «Eye-Tracking» (Visual World).

Almut Ketzer-Nöltge studierte Deutsch als Fremdsprache, Amerikanistik und Hispanistik an der Universität Leipzig. Sie arbeitete als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine und Instruktionspsychologie an der Universität Erfurt, wo sie auch promovierte. Seit 2016 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herder-Institut der Universität Leipzig.