Show Less
Open access

Mobile Erreichbarkeit von Arbeitnehmern

Eine arbeitszeitrechtliche Bewertung

Series:

Peter Körlings

Dieses Buch behandelt das Phänomen  «Mobile Erreichbarkeit». Diese kann als Brücke bezeichnet werden, die den Arbeitnehmer während der Freizeit mit dem Arbeitsverhältnis verbindet. Die damit bewirkte intensive Entgrenzung der Arbeit in örtlicher und zeitlicher Dimension ist vom Gesetzgeber nicht geregelt. Der Autor geht der Frage nach, in welchem Rahmen diese Entgrenzung rechtlich zulässig ist. Dazu bettet er die «Mobile Erreichbarkeit» in das dogmatische Fundament des europäischen Arbeitszeitrechts ein und setzt sich mit den praktischen Fragen ihrer Umsetzung auseinander. Diese Erkenntnisse münden in Empfehlungen zur Umgestaltung der Rechtslage, die sich sowohl auf den europarechtlichen Rahmen als auch auf dessen nationale Ausgestaltung beziehen.

BIC Classifications

  • Society & social sciences (J)
    • Society & culture: general (JF)
      • Cultural studies (JFC)
      • Media studies (JFD)
  • Law (L)
    • Laws of Specific jurisdictions (LN)
      • Entertainment & media law (LNJ)

BISAC Classifications

  • Law (LAW)
    • LAW / General (LAW000000)

THEMA Classifications

  • Society & Social Sciences (J)
    • Society & culture: general (JB)
      • Cultural & media studies (JBC)
  • Law (L)