Show Less
Restricted access

Henry van de Veldes Arbeiten für Ernst Wittern in Lübeck

Series:

Dörte Folkers and Cay Folkers

Die Studie enthält eine umfassende Würdigung der in der Literatur bislang weitgehend unbeachteten Arbeiten Henry van de Veldes für den Lübecker Rechtsanwalt Ernst Wittern aus den Jahren 1902 bis 1907. Aufgrund zahlreicher unveröffentlichter Briefe und Dokumente wird ein Ausschnitt aus dem Gesamtwerk van de Veldes hinsichtlich seiner Entstehung und seiner Zusammenhänge mit anderen Arbeiten des Künstlers sowie dem kulturellen Geschehen der Zeit untersucht. Dabei werden nicht nur einige bedeutende, zum grossen Teil erhalten gebliebene Werke van de Veldes erschlossen, sondern auch neue Aspekte für das Gesamtwerk und die Arbeitsweise des Künstlers aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: U.a. Die Arbeiten für Wittern im Rahmen des Gesamtwerks van de Veldes - Van de Velde und das Lübecker Kulturleben um 1900 - Die Einrichtung der Arbeitszimmer Witterns 1902 und 1907 - Umbau und Einrichtung des Wohnhauses Wittern 1905-1907 - Die Werkstätten - Die Kosten - Die Objekte - Anhänge u.a.: Briefe, Abbildungen.