Show Less
Restricted access

Die Studieneingangsphase in der Lehrerausbildung

Eine empirische Untersuchung zum Modell der fächerintegrativen Eingangsphase im Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen an der Universität Göttingen

Series:

Karl Neumann, Rainer Siegmund and Martin Wellenreuther

Ausgehend von der Diskussion um eine reformierte Lehrerausbildung wird das in der Ausbildung der Grund- und Hauptschullehrer an der Universität Göttingen erprobte Konzept der «Fächerintegrativen Eingangsphase» dargestellt und empirisch überprüft. Dabei geht es insbesondere um den Anspruch, das Anfangsstudium «fächerübergreifend, problemorientiert und praxisbezogen» zu gestalten. Im Vergleich zu thematisch ähnlichen hochschuldidaktischen Arbeiten erfasst die Untersuchung sowohl die Bedingungen im Studium als auch die Auswirkung dieser Bedingungen auf das Verhalten und Erleben der Studenten.
Aus dem Inhalt: Diskussion um eine reformierte Lehrerausbildung - Empirischer Vergleich fächerintegratives und traditionelles Anfangsstudium - Kommunikationsfähigkeit und Leistungsverhalten der Studenten - Konsequenzen für eine stärkere Berufsorientierung in der Lehrerausbildung.