Show Less
Restricted access

Autonomie und Authentizität

Untersuchungen zur Konstitution und Konfiguration von Subjektivität

Series:

Klaus-Michael Wetzel

Autonomie und Authentizität sind nicht nur die beiden basalen Begriffe, in denen das neuzeitliche Verständnis von Subjektivität wurzelt. Aus ihrem dialektischen Gegensatz lässt sich zugleich dessen Konstitutionsgeschichte ableiten. Ausgehend von den epochalen Systematisierungen Kants wird der Übergang von der transzendental-philosophischen zur poetologischen Begründung in der Frühromantik rekonstruiert. Als erkenntniskritische Grundlegung hierfür versucht der erste Teil der Arbeit eine strukturelle Konfiguration von Autonomie und Authentizität anhand der psychoanalytischen Sprachtheorie Jacques Lacans.
Aus dem Inhalt: U.a. Genealogie der Subjektivität: das Symbolische, das Imaginäre, das Reale - Der Kantische Einschnitt: Metaphysik der Oberfläche - Der ästhetische Zirkel: Sprache, Poesie, Natur, Mythos.