Show Less
Restricted access

Verzweiflung als Grundphänomen der menschlichen Existenz

Kierkegaards Analyse der existierenden Subjektivität

Series:

Bernd Heimbüchel

Verzweiflung erweist sich im Denken Kierkegaards als ein Grundphänomen der menschlichen Existenz. Dies gilt in zweifacher Hinsicht: Sie ist eine jedes einzelne existierende Subjekt betreffende Bestimmtheit und bildet insofern den leitenden Hinblick einer Strukturanalyse der menschlichen Existenz. Die Philosophie Kierkegaards stellt sich hier als der eigentliche Herkunftsbereich des modernen existentiellen Denkens heraus.
Aus dem Inhalt: U.a. Geschichte des Existenzbegriffs - Kierkegaards Strukturanalyse der menschlichen Existenz - Die These von der Universalität der Verzweiflung - Typologie der verzweifelten Existenz.